HEPAR-SL 640 mg Filmtabletten 50 St *

HEPAR-SL-640-mg-Filmtabletten
Anbieter:
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Einheit:
50 St Filmtabletten
PZN:
13583799
UVP:
36,25€³
Ihr Preis:
27,19€¹
Sie sparen:
9,06 € (25%)
Sie sparen -25%
Verfügbarkeit:
 In der Apotheke am Lager, sofort lieferbereit.
loading...

Einkaufsliste auswählen

Melden Sie sich an , um den ausgewählten Artikel in Ihre Einkaufsliste aufzunehmen.

Weitere Packungsgrößen

Weitere Packungsgrößen

Anbieter:
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Verfügbarkeit:
 Der Artikel wird kurzfristig für Sie beschafft. Wir melden uns bei Ihnen.
UVP:
16,95€³
Ihr Preis:
15,26€¹
Sie sparen:
1,69 € (10%)

Anbieter:
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Verfügbarkeit:
 In der Apotheke am Lager, sofort lieferbereit.
UVP:
65,75€³
Ihr Preis:
59,18€¹
Sie sparen:
6,57 € (10%)
Produktbeschreibung
Wirkstoff:
1 Filmtablette Hepar-SL® 640 mg enthält: 640 mg Trockenextrakt aus Artischockenblättern 4 - 6:1, Auszugsmittel: Wasser
Sonstige Bestandteil(e) mit bekannter Wirkung: Lactose, Sojalecithin (E322)

Anwendungsgebiete:
Verdauungsstörungen (dyspeptische Beschwerden), besonders bei funktionellen Störungen des ableitenden Gallensystems. Hepar-SL® 640 mg wird angewendet bei Erwachsenen und Heranwachsenden ab 12 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahme
Kinder und Jugendliche: Zur Anwendung von Hepar-SL® 640 mg bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll daher bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Bei gleichzeitiger Gabe von Hepar-SL® 640 mg kann die Wirksamkeit von Antikoagulantien vom Cumarin-Typ (Phenprocoumon, Warfarin) abgeschwächt sein.

Daher sollten bei gleichzeitiger Einnahme engmaschig Kontrollen der Gerinnungsparameter vor allem zu Beginn und nach Beendigung der Einnahme erfolgen, um die Dosis der blutgerinnungshemmenden Medikamente anpassen zu können.

Patienten, die Hepar-SL® 640 mg und gleichzeitig Arzneimittel mit einem dieser Wirkstoffe einnehmen, sollten ihren Arzt aufsuchen.

Bei Beschwerden, die länger als 1 Woche andauern oder regelmäßig wiederkehren, sollte, wie bei allen anderen unklaren Beschwerden, ein Arzt aufgesucht werden.

Patienten mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel oder Glucuse-Galactose-Malabsorptionsollten Hepar-SL® 640 mg nicht einnehmen.